Archive for the 'Uncategorized' Category

Deine Karte auf ein T-Shirt drucken

Lieber StepMap-Nutzer,

ab sofort hast Du die Möglichkeit, die von Dir erstellten Karten auf ein T-Shirt zu drucken. Wie wäre also z.B. mit einer Karte, auf welcher Deine Urlaubsroute eingezeichnet ist? Oder eine Weltkarte mit allen bereisten Ländern? Denkbar wäre auch eine Fankarte aus den Bereichen Sport oder Musik (z.B. eine Deutschlandkarte mit den Konzertorten Deiner Lieblingsband oder eine Karte mit den Spielorten Deines Liebliengsvereins). Mit StepMap kannst Du mit wenigen Mausklicks eine Landkarte nach Deine eigenen Vorstellungen erstellen, die Farben anpassen, Orte und Beschriftungen einfügen – und nun auch auf ein T-Shirt drucken. Entweder für Dich selbst oder als Geschenk für Freunde.

Du findest die neue Funktion oben rechts neben dem Kartenbild (in der Großansicht der Karte). Ein Klick auf den Link leitet Dich dann weiter zum T-Shirt-Auswahlmenü, wo Du auch die Größe und Farbe des T-Shirst einstellen kannst. Bitte beachte, dass die Ladezeit nach dem Klick bis zu 30 Sekunden betragen kann. Das liegt daran, dass die Karte in einem hochauflösenden Format übermittelt wird (und dieses hochauflösende Format erfordert eine entsprechende Ladezeit).

Advertisements

Wie Lehrer StepMap im Unterricht einsetzen

Von Beginn an haben wir versucht, StepMap auch so zu gestalten, dass Lehrer es im Unterricht einsetzen können. Dazu gehören u.a. die einfachen Druckfunktionen (z.B. eine stumme Karte erstellen und dann als Arbeitsblatt ausdrucken) oder das Einfärben von Ländern. Oftmals sind es eben recht einfache Karten, die speziell im Unterricht eingesetzt werden können.

Klassiche Beispiele sind eine Deutschlandkarte mit Bundesländergrenzen: http://www.stepmap.de/karte/wie-lauten-die-namen-der-deutschen-bundeslaender-12400 oder auch Hauptstädte europäischer Länder: http://www.stepmap.de/karte/europas-hauptstaedte-1192 oder auch eine Karte zum Ausfüllen: http://www.stepmap.de/karte/bundeslaender-und-deren-hauptstaedte-133351. Natürlich kann man Karten nicht nur im Geographieunterricht, sondern auch in Fächern wie Geschichte oder Politik einsetzen. Jeder Lehrer kann seine eigenen Karten erstellen und dann im Unterricht verwenden.

Hier ein paar Zitate von Lehrern, die StepMap bereits einsetzen:

__

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch Zufall bin ich auf Ihre Seite gestoßen und finde das Kartenmaterial sehr hilfreich für meinen Unterricht. Ich unterrichte an einer Schule für Hörgeschädigte, wo oft Informationenen nur über Bilder, Karten, also visuell weitergegeben werden können.

Mit freundlichen Grüßen
Martina H.

__

Liebes Stepmap-Team,

ich bin Lehrerin an der Klinikschule in Böblingen und würde gerne eure Karten für meinen Unterricht einsetzen. Falls es sich dabei um einen kostenfreien Einsatz handelt, bitte ich euch, meine Zugangscode freizuschalten.

Vielen Dank und herzliche Grüße
Ulla J.

__

Sehr geehrtes Stepmap-Team,

nachdem ich nun einige Gehversuche mit der tollen Idee des Kartenerstellens gesammelt habe und einfach begeistert bin, möchte ich nun einen Account für unsere Schule einrichten, damit alle unsere Kollegen auf die Seite zugreifen und wir von gegenseitiger Arbeit profitieren können. Meine Frage wäre nun, ob es Möglich ist einen Account für mehrer Personen einzurichten. Ich würde dann über unsere Info-Adresse einen Antrag stellen und den Zugangscode auf einer Dienstbesprechung mitteilen.

Ich danke für Ihre Antwort,

Timo K.
komm. Stv. Schulleiter

__

Moin Stepmap-Team,

ich arbeite als Förderschullehrer und möchte eure Karten gerne mit in meinem Erdkunde Unterricht integrieren. Ich bitte daher um Freischaltung meines Accounts. Ich nutze die Karten ausschließlich privat und für meinen Unterricht.

Danke und viele Grüße
Christian H.

__

Diese Zitate sind stellvertretend für tausende von Lehrern und Schülern, die StepMap bereits verwenden. Dafür ein großes Dankeschön an alle, die uns dabei aktiv unterstützt haben – sei es durch die Erstellung interessanter Karten, die Weiterempfehlung im Kollegenkreis oder eine Erwähnung im Blog. Wir möchten alle Lehrer ermutigen, sich bei Fragen oder Vorschlägen direkt an uns zu wenden. Per Email unter ole@stepmap.de oder telefonisch unter 030-609825532.

Landesgrenzen, Bundeslandgrenzen und Hochformate

Ab heute könnte Ihr im Bereich „freier Kartenausschnitt“ innerhalb Eurer Karte die Einblendung von nationalen und regionalen Grenzen frei definieren. Eine nationale Grenze wäre beispielsweise die deutsche Staatsgrenze. Eine regionale Grenze wiederum bedeutet auf das Beispiel Deutschland bezogen z.B. Niedersachsen oder Bayern. Man kann nun also je nach Bedarf eine Kartenregion rein- bzw. rauszoomen und dann einstellen, ob man nationale oder regionale (oder beide) Grenzen anzeigen möchte. Es folgen zwei Beispiele, die dies verdeutlichen. Im ersten Beispiel seht Ihr einen Kartenausschnitt, der die Staatsgrenzen und regionalen Grenzen beinhaltet. Im zweiten Beispiel seht Ihr den gleichen Kartenausschnitt, allerdings ohne die regionalen Grenzen.

Eine weitere Neuerung sind die Hochformate bei Karten. Bisher gab es die Formate 1:1 (quadratisch), sowie 3:2, 4:3 und 5:4 (alles Querformate). Ab sofort kann man für eher längliche Länder wie z.B. Argentinien oder Chile auch hochformatige Karten estellen. Diese neuen Formate findet Ihr ebenfalls in Step 1 wenn Ihr einen „freien Kartenausschnitt“ oder eine „regionale Karte / Stadtplan“ erstellt. Zur Erinnerung, hier der Blogpost zu den drei verschiedene Kartenarten.

Zur Erinnerung: Bitte im Karteneditor in Step 1 zuerst auf „freien Kartenausschnitt“ klicken, denn nur darauf beziehen sich die neuen Grenzfunktionen.

Eingabe von Geo-Koordinaten zur Punktsetzung

Als weitere neue Funktionen bieten wir ab heute die Eingabe von Geo-Koordinaten zur Punktsetzung an. Das bedeutet, dass man Orte, die beispielsweise keinen Ortsnamen haben, direkt per Eingabe von Längen- und Breitengrad positionieren kann. Setzt man beispielsweise einen Punkt in einer Deutschlandkarte und nennt ihn „Hamburg“, findet man natürlich auch ohne Geo-Koordinaten den geographisch korrekten Ort über unsere Ortssuche. Im Fall des Bohrinselunglücks im Golf von Mexiko bietet sich allerdings an, den exakten Ort per Geo-Koordinaten einzugeben. Dabei kann man als Format „Grad und Minuten“ oder „Grad mit Nachkommastellen“ wählen. Die Entscheidung liegt wie immer beim Ersteller der Karte. Die Ortspositionierung befindet sich wie immer im rechten Navigationsfeld in Step 2, direkt unterhalb des Eingabefeldes des Ortstitels.

Bitte das Bild anklicken, um zur Vollbildversion zu kommen.