Grenzen, Flüsse, Linienstärken, Einfärben

Ganz oben auf der Liste der Wünsche von Nutzern standen zwei Dinge: Das Einfärben von Ländern und das Darstellen von Grenzen (Staatsgrenzen und regionale Grenzen – im Fall von Deutschland also beispielsweise Bundeslandgrenzen). Damit aber nicht genug, auch Flüsse dürfen natürlich nicht fehlen. Eine weitere neue Funktion ist zudem die Linienstärke. Abhängig vom Anwendungsfall möchte man ja Karten unterschiedlichster Art erstellen. Auf manchen sind Flüsse, Seen und andere Details eventuell störend, während sie wiederum auf anderen Karten wichtige Elemente sind. Das gleiche gilt bei der Darstellung von Grenzen und Länderfarben. Um dem Ersteller nun die größtmögliche Freiheit anzubieten, haben wir den „freien Kartenausschnitt“ (Step 1 im Karteneditor) erweitert. Im „freien Kartenausschnitt“ kann man, wie der Name schon sagt, frei rein- und rauszoomen. Zudem kann man nun diverse Elemente ein- und ausblenden und die Deckkraft einer Farbe oder die Dicke eine Linie (z.B. der Flüsse) verändern. Das neue Menü sieht wie folgt aus:

Jedes Element kann mittels eines Klicks ein- oder ausgeblendet werden. Die Farbe, Deckkraft und Linienstärke kann individuell angepasst werden. So kann man beispielsweise die Landmasse grün darstellen, ein einzelnes Land dann aber rot einfärben, um es hervorzuheben. Oder man blendet alle Grenzen aus und hebt nur die Flüsse hervor, indem man die Flussfarbe ändert und die Dicke der Flusslinien erhöht. Wie so oft, hängt es eben davon ab, was man auf einer Karte darstellen möchte. Hier nun ein Beispiel mit besonders stark hervorgehobenen Staatsgrenzen:

Oder hier mit besonder stark hervorgehobenen Flusslinien und Brasilien grün markiert:

Oder abschließend ein Beispiel einer Deutschlandkarte, auf der die Bundeslandgrenzen eingeblendet und etwas stärker hervorgehoben wurden:

Also, einfach mal ausprobieren. Einloggen, auf „Karte erstellen klicken, in Step 1 den „freien Kartenausschnitt“ wählen und dann die einzelnen Elemente einfach mal an- und ausschalten bzw. einfärben und die Linienstärken ändern. Versuch macht kluch!

Advertisements

2 Responses to “Grenzen, Flüsse, Linienstärken, Einfärben”


  1. 1 Sonnenkicker 25. März 2011 um 17:21

    Hallo Stepmap-Team,
    bin schon mehrfach auf eure Webseite gestoßen, habe dort aber leider noch nicht gefunden, was ich suche. Aus diesem Grunde möchte ich mal über die Kommentarfunktion nachfragen, ob ihr plant historische Ländergrenzen – zumindestens für Deutschland – aufzunehmen. Mich interessiert es primär für den Bereich der Ahnenforschung (ein sehr beliebtes Thema zur Zeit, würde bestimmt zahlreiche Nutzer locken), aber es gibts bestimmt auch andere Anwendungsmöglichkeiten, wie z.B. Geschichtsunterricht. Als Beispiele würde mir folgendes einfallen:
    – BRD / DDR
    – Grenzen während der Weimarer Republik 1919 – 1933
    – Grenzen zum Deutschen Kaiserreich 1871-1918
    (s.a. http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland#Geschichte)
    Was haltet ihr von dieser Idee?
    Grüße aus dem Süden
    Sonnenkicker

  2. 2 stepmap 28. März 2011 um 12:11

    Hallo Sonnenkicker,

    danke für die Anregung. Als kleines Team müssen wir uns auf die wesentlichen Funktionen konzentrieren – die Nachfrage nach historischen Karten und Gernzverläufen ist eher gering. Du hast trotzdem zwei Optionen:

    a) Die Grenzen manuell auf Basiskarten eintragen (mit der Linienfunktion in Step 2 des Editors)

    b) Eine histotorische Wiki-Karte unter Nennung der Quelle und Beachtung der Rechte in Step 1 hochladen (ganz unten rechts in Step 1 des Editors).

    Ich würde Dir gerne sagen, dass auch wir bald historische Grenzverläufe haben, aber das wäre utopisch. Ich hoffe, Du hast Verständnis dafür.

    Beste Grüße
    Ole


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: