Export von Karten

Dass man Karten von StepMap auf andere Seiten exportieren kann, hatten wir ja schon beschrieben. An dieser Stelle möchten wir jedoch noch einmal kurz darauf hinweisen, dass eine exportierte Karte sich automatisch aktualisiert, wenn man sie weiter bearbeitet. Mit anderen Worten: Die Änderungen, die man an einer StepMap Karte vornimmt, werden in Echtzeit auf der exportierten Version der Karte sichtbar – sozusagen eine „Live Karte“.

Hier ein paar Beispiele exportierter Karten der letzten paar Tage:

Welt Online

RP Online

HNA Online

KSTA

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Exportfunktion findet Ihr unterhalb der Detailansicht einer Karte. Die Größe der exportierten Karte ist frei skalierbar bis maximal 640 Pixel Breite.

Advertisements

5 Responses to “Export von Karten”


  1. 1 klausauls 17. August 2009 um 12:49

    Hallo,

    als Vertreter der Hospizgruppen-Arbeitsgemeinschaft Wetterau, in der 10 Organisationen zusammengeschlossen sind, beabsichtigen wir, dieses Jahr vom 14. bis 28.10. die ersten Wetterauer Hospizwochen zu gestalten. Dazu wird im Kreishaus des Wetteraukreises eine Ausstellung stattfinden, neben der wir auch die Struktur der Wetterau hinsichtlich von entsprechenden Einrichtungen visualisieren möchten.

    In den 25 Städten des Wetteraukreises engagieren sich Hospizorganisationen, Palliativstationen, Altenheime und Pflegedienste, um den Menschen in den letzten Stunden bis Monaten ihres Lebens, eine würdige Zeit zu ermöglichen. Als Tabelle haben wir die Daten beisammen. Diese 4 Kategorien mit Fähnchen / Stecknadeln auf einer Wetteraukarte grafisch darzustellen, fehlt mir aber noch die (digitale) Kartenbasis.

    Kann mich da jemand unterstützen / beraten?

    in Vorfreude grüßt herzlich
    Klaus Auls

  2. 2 stepmap 17. August 2009 um 13:15

    Hallo Klaus,

    wir gerade telefonisch besprochen, werden wir dabei gerne helfen. Der Kartenausschnitt ist in Arbeit.

    Beste Gruesse
    Ole

  3. 3 Ferdinand Gallwitz 21. August 2009 um 21:21

    Im Grunde ist StepMap der Idee nach ein großartiges Produkt, in der Umsetzung hapert es freilich hier und da:

    1. es ist lästig, das die Karte nicht wirklich exportiert bzw. in der eigenen Seite eingebunden wird, sondern lediglich ein verlinktes Bild (in obendrein schlechter Qualität) zur StepMap-Seite, auf der die Karte mitsamt Funktionen zu finden ist. Hier wäre es dringend wünschenswert, die Interaktivität der Graphik vollends in die eigene Seite einbinden zu können.

    2. mit dem StepMap-Logo in der erstellten Karte muss man einverstanden sein. Weshalb allerdings der redundante Hinweis unter der exportierten Karte („Landkarten erstellen mit StepMap“) erforderlich ist, erschließt sich mir nicht. Er ist hässlich. Ein verlinktes Logo wäre mehr als hinreichend.

    3. das Produkt muss unbedingt ins Englische übertragen werden, zum einen, um einen größeren Benutzerkreis zu erschließen, zum anderen, um den Slogan „Design your map“ nicht provinziell werden zu lassen.

    4. manche Funktionen müssen erweitert / verbessert werden, bspw. Textausrichtung zentrieren, Länder, die auf der Karte erscheinen sollen, auswählen (nicht nur Mitteleuropa und Deutschland, sondern z.B. Deutschland, Schweiz, Österreich auf einer Karte) etc. Am wichtigsten: Orte müssen präzise und automatisch durch Eingabe des Ortsnamens oder der Koordinaten gesetzt werden können. Ohne diese Funktion bleibt das Produkt kartographisch vollends wertlos.

    Herzlichen Dank für Ihre Mühen!
    F.G.

  4. 4 Ferdinand Gallwitz 21. August 2009 um 21:27

    Außerdem:

    5. kollaborative Kartenbearbeitung von einem bestimmten oder unbestimmten Benutzerkreis wäre zu wünschen, d.h. eine Karte, an der verschiedene Benutzer zugleich arbeiten können.

    6. eine Bewertungsfunktion der im „Atlas“ archivierten Karten durch registrierte Benutzer ist ratsam, um in der Sortierung ungenügende Karten zu eliminieren und die eigenen Karten zu oprimieren.

    7. variable Maßstäbe an den Karten sind zu wünschen.

    8. in einem weiteren Schritt sind Städtekarten mit Straßennamen unverzichtbar. Erst hiernach wird der Benutzerkreis enorm anwachsen (v.a. regionales Gewerbe, Touristisches, …) und einen echten Mehrwert des Produkts erhalten.

  5. 5 stepmap 22. August 2009 um 09:53

    Hallo Ferdinand,

    danke fuer Deine Kommentare und Vorschlaege. Die gute Nachricht zuerst – wir arbeiten an den meisten von Dir vorgeschlagenen Funktionen. Nun die „schlechte“ Nachricht: Grob ueberschlagen, hast Du einen Arbeitsaufwand von 2-3 Jahren beschrieben. Nun koennte man all das mit 50 Programmierern und Designern und sehr viel Geld sehr viel schneller umsetzen. Jedoch sind wir bei StepMap ein eher kleines Team und daher werden jene Funktionen nicht alle auf einmal umgesetzt werden koennen. Kleines Trostpflaster: StepMap ist kostenlos und werbefrei – und es gibt bereits viele, die es nutzen. Ich wuerde mich freuen, wenn auch Du es weiter nutzt.

    Beste Gruesse
    Ole


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: