Archiv für Juli 2009

Deine Karte auf Deiner Internetseite

Mit StepMap lassen sich kostenlos Karten erstellen. Das Design, die Orte, Linien, Icons, Inhalte – alles lässt sich individuell einstellen. Abschließend kann man eine Karte als „privat“ oder „öffentlich“ abspeichern. Doch es geht noch mehr. Wenn Ihr einen Blog, eine Internetseite oder sonstige web-basierte Projekte habt, könnt Ihr alle Karten auch von StepMap auf Eure Seite exportieren. Es geht ganz einfach:

1) Karte erstellen
2) Karte als „öffentlich“ abspeichern (in Step 4 des Karteneditors)
3) HTML Code direkt unterhalb der Karte kopieren
4) HTML Code in die eigene Seite einbauen

Fertig.

Den HTML Code findet Ihr in der Detailansicht einer Karte (also die große, fertige Ansicht) am unteren Ende. Dort steht der Text „Diese Karte in Deine Webseite einbinden“.

Auf diesem Blog findet man zum Beispiel eine exportierte Karte zu einem Live Reisebericht durch Neuseeland http://jd-go-kiwi.blogspot.com – rechts auf Route klicken. Ein zweites Beispiel findet man hier http://www.rolf-froehling.de/reiserouten/route_venezuela.html

Hilfstexte

Wir geben uns große Mühe, StepMap so einfach wie möglich zu gestalten. Trotz allem gibt es – verständlicherweise – natürlich auch immer wieder Fragen. Speziell das Erstellen von Karten kann im ersten Anlauf etwas überwältigend sein. Daher haben wir zu jedem Step innerhalb des Karteneditors „Fragezeichen“ Symbole hinzugefügt.

fragezeichen – Fragezeichensymbol im Karteneditor

Wenn man mit dem Mauszeiger über eines dieser Symbole geht, erscheint ein Hilfstext zur jeweiligen Funktion. Wir hoffen, dass Euch damit ein paar der häufigsten Fragen beantwortet werden.

Zudem gibt es nach wie vor das Tutorium unter http://www.stepmap.de/hilfe/wie-funktioniert-stepmap und die generelle Übersicht mit Fallbeispielen unter http://www.stepmap.de/hilfe/was-ist-stepmap

Weiterhin viel Spaß beim Kartenbau.

Euer StepMap Team

Template/Vorlage – Neue Funktion erlaubt das wiederverwenden von erstellten Karten

Mittels der neuen Template (Vorlage) Funktion kann man nun bequem eine einmal zuvor erstellte Karte wiederverwenden. Man kann also beispielsweise ein Grunddesign erstellen (Farben, Layout, Icons…) und dann je nach Thema neue Inhalte hinzufügen. Dies bietet sich zum Beispiel dann an, wenn man tages- oder wochenaktuelle Karten erstellen möchte, die vom Design her gleich bleiben sollen, vom Inhalt her jedoch variieren. Speziell für die „Viel-Karten-Ersteller“ eine nützliche Funktion.

Zur Template-Auswahl kommt man in Step 4 des Karteneditors. Die Schritte im einzelnen:

1) Auf StepMap einloggen

2 Auf „Meine Karten“ klicken

3) Eine existierende Karte auswählen und auf „bearbeiten“ klicken

4) Die Karte weiter bearbeiten (neue Informationen, etc. hinzufügen)

5) In Step 4 unter „Speicherungsart wählen“ die Option „als neue Karte einstellen“ abspeichern. Siehe dazu auch den Screenshot unten.

So bleibt die alte Karte (also die Vorlage) erhalten und die soeben editierte Karte wird als neue Karte abgespeichert. Übrigens kann die Karte nach wie vor öffentlich (für alle sichtbar) abgespeichert werden oder privat (nur für den Autor sichtbar).

template_stepmap

Wer? Wie? Was?

Für all diejenigen, die anhand von Beispielen sehen möchten, was StepMap ist, für wen es ist und wie es funktioniert, haben wir hier eine umfangreiche Beispielsammlung bereitgestellt.  Natürlich ist die Hauptassoziation beim Thema Karte oftmals der Begriff „Reise“. Anhand der folgenden Beispiele möchten wir zeigen, für wen Karten zudem noch hilfreich sein können.

Viel Spaß beim Stöbern und beim Karten erstellen.

Wer? Wie? Was? – Hier geht’s los.

StepMap geht online

Wir freuen uns, Euch bei StepMap begrüßen zu dürfen. Auf diesem Bog werden wir Euch in regelmäßigen Abständen Neuigkeiten aus der Welt der Landkarten vorstellen. Sei es ein neues Feature, eine besonders schöne Karte oder Feedback und Ideen für die Zukunft. Bevor es nun losgeht, möchten wir berichten, warum wir StepMap entwickelt haben.

Landkarten sind ein universelles Kommunikationsmittel. Sei es im Reisebereich (die typische Assoziation), aber auch in den Bereichen Journalismus, Sport, Geschichte, Politik oder Hobby – überall lässt sich mittels einer Karte ein Sachverhalt oder eine Information grafisch darstellen. Oftmals vereinfacht es das Thema, welches man beschreiben möchte. Auf einen Blick erkennt man, worum es geht und was der Kern der Aussage ist.

Australien 2004
Landkarten erstellen mit StepMap

Da jeder Mensch seine persönlichen Vorlieben und Interessen hat, sollte sich dies auch in den erstellten Karten wiederspiegeln. Manch einer mag blau lieber als rot, Kreise lieber als Vierecke, Urlaubsfotos lieber als Politiknachrichten, und Audioberichte lieber als Videos. Die Liste ist unendlich lang – und ebenso umfangreich ist auch die Optionsvielfalt auf StepMap. Eben genau so, dass jeder nach seinem individuellen Geschmack eine Karte erstellen kann. Kostenlos natürlich.

Und nun zum Start hier ein paar Beispiele:

Wie sieht Eure Karte aus? In 4 simplen Schritten könnt Ihre Eure persönliche Karte erstellen. Hier geht es los.